Österreichische Finanzverwaltung steht vor Modernisierung

Wie einer Aussendung der Wirtschaftskammer zu entnehmen ist, steht die österreichische Finanzverwaltung vor einer großen Reform. Im Zuge dessen kommt es zu einer Neuorganisation und einer Unterteilung in fünf Bereiche:

  • Finanzamt
  • Zollamt
  • Großbetriebsamt
  • Betrugsbekämpfungsamt
  • Prüfdienst lohnabhängiger Abgaben und Beiträge

Die Finanzämter wie auch die Zollämter werden in Zukunft nicht mehr autonom agieren, sondern in Dienststellen organisiert sein. Dabei werden die 39 Finanzämter in 32 Dienststellen und die Zollämter von 9 Wirtschaftsraumzollämter in 5 Dienststellen des Zollamts Österreich unterteilt. Die Bundesländer werden wie folgt zusammengefasst: Wien/Niederösterreich; Salzburg/Oberösterreich; Kärnten/Steiermark; Tirol/Vorarlberg; Flughafen Wien/Burgenland. Außerdem wird die Organisation der Zollämter in fünf Bereich gegliedert:

  • Bereich Betreuung Wirtschaftsbeteiligte
  • Bereich Kontrolle und Strafsachen
  • Personal
  • Budget, Infrastruktur und Beschaffung
  • Technische Untersuchungsanstalt (TUA)

Die bestehenden Kundenteams sowie die Ansprechpartner sollten für alle gleich bleiben. Voraussichtlich ist die Umsetzung dieser Optimierungsarbeiten mit 1.1.2020 geplant. Wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden!

Anmeldung zum prodata Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über alle Neuerungen in den Bereichen Zoll, Außenhandel, Compliance, Exportkontrolle, Warenwirtschaft, Wirtschaftssanktionen, SAP und vieles mehr informiert werden? Dann melden Sie sich für unseren Blog-Newsletter an, und erhalten Sie regelmäßige Statusmeldungen! Bleiben Sie immer am aktuellsten Stand!

Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Share on twitter
Share on facebook
Share on whatsapp